emil

emil ist ein stapelspiel, das durch materialdiversität möglichst viele taktile und auditive anreize bietet.
der fokus bei der gestaltung liegt auf den fragen, wann und warum aus einem objekt welcher charakter ent- steht.

material: leinenringe gefüllt mit dinkelspelz, baumwollwatte und wallnussholzspähnen,
holzelemente aus eiche, buche und Meranti